Es ist wie jedes Jahr. Vor dem frühen Vogel kommen die Wachsamen. So hat Veranstalter Ingo Stoll vor wenigen Minuten auf Facebook durchblicken lassen, die Anmeldung sei geöffnet. In der Tat ist sie das und ich habe mein Bloggerticket für den 27.11.2012 bereits gezogen.

Das ConventionCamp ist eine Mischung aus Konferenz und Barcamp. Im vergangenen Jahr belief sich das Verhältnis auf etwa 50:50. Das hat den Vorteil, dass man neben Business-Shizzle auch mal was Spannendes hört. Nein, ganz so schlimm ist es beim CCH nie gewesen – auch in den gesetzten Themen fanden sich tolle Speaker. Ich erinnere da gern an Gerd Leonard, der 2010 auf sich aufmerksam machte. Im letzten Jahr war es sehr unterhaltsam.

In diesem Jahr sieht der Programmrahmen vorerst wie folgt aus:

BETA CULTURE

Firmenkultur 2.0 – Jump – Don’t be a boiling Frog – Verena Delius
Best Practices “Startup-Gründung” – Daniela Hinrichs
Innovationskultur – Neue Wege aus Corporate-Sicht – Andreas Kurth
Seedlounge – Accelerator Pitch – Björn Negelmann
Getting to Beta Work. Warum Management verzichtbar ist! – Nils Pflaeging
Design Thinking: Looking behind the obvious – Prof. Ulrich Weinberg

SOLOMO-INSIGHTS

Social Trademarks – Ibrahim Evsan
We survived the shitstorm – Erfahrungsberichte – Dirk Rockendorf (Conti AG)
Social Media im Kopf – Die Entschlüsselung interaktiver Kommunikation im Gehirn – Dr. Christian Scheier
We survived the shitstorm – Erfahrungsberichte – Thomas Zimmerling (Jack Wolfskin)

META CHANGE

Wütende Designer – Jan-Erik Baars
Augmented Architecture – Lars Krückeberg
Liquid Democracy – Die Zukunft der Demokratie?! – Jörg Bode

SMART LIFE

Quicar – Next generation // Ergebnispräsentation des Open Innovation Projektes (VW AG) – Dr. Hendric Hallay

FERNSEHEN DER ZUKUNFT

Social TV – Christopher Buschow
Zukunft des (Musik)Fernsehens? // Werbeakzeptanz ist möglich – Conrad Fritzsch
Social TV - Prof. Beate Schneider
Internetfernsehen 2.0 – Ein Erfahrungsbericht aus der Schweiz – Henning Timcke

Dies ist zumindest das Programm, welche derzeit schon steht. Leider habe ich vergessen, wer für letztes Jahr in diesem Jahr sich bei der Vorstellung bereits einen Slot sicherte. Kann sich noch jemand erinnern? (War m.M.n. ein Hannoveraner)

Bloggerticket 39€ netto

Das Bloggerticket kostet in diesem Jahr erstmalig etwas. Es ist nicht ganz richtig, denn wer im vergangenen Jahr nicht erschienen ist, wurde auch mit 20€ beteiligt. Ich habe kurz nachgefragt, wieso das Ticket erstmalig einen “Obolus” kostet.

@Kai der Grund ist denkbar einfach: Anders wird’s finanziell nicht gehen. Wir sind froh, dass wir für Schüler/Studenten bei 0€ bleiben können und den Beitrag für Blogger, Freelancer und kleine Firmen fair und gering halten konnten. Mehr ist aus Organisationssicht nicht machbar. Hoffe, wir sehen uns trotzdem. /ingo

Selbstverständlich sehen wir uns auf dem ConventionCamp. Denn das #cch12 ist nicht nur ein Klassentreffen, sondern dort lernt man auch richtig knorke Leute kennen. Zumindest ist meine Liste an nachhaltigen Kontakten relativ lang.

Ich hoffe wir sehen uns am 27.11.2012 im CongressCenter der Messe Hannover! Zur Anmeldung.