Essen ist bekanntlich so eine Sache. Essen in öffentlichen Institutionen meist schwierig. Die 9-jährige Martha Payne war mit dem Essen in ihrer Schule nicht zufrieden. Es waren zu viele Haare und zu wenig Gemüse enthalten. Martha entschloss sich, einen Blog über ihr Schulessen zu starten.

Dabei fotografiert sie ihr Essen und bewertet es hinterher z.B. so:

Food-o-meter- 8/10
Mouthfuls- I must take a pad to keep tally!
Courses- starter/main
Health Rating- 6/10
Price- £2
Pieces of hair- 1 (under the cucumber)

Die Kombination aus wer, was, worüber hat Martha sehr rasch Aufmerksamkeit verschafft. Spätestens als Jamie Oliver (Star-Koch aus England) das Thema aufnimmt, brechen die Dämme.

Der Vater wird beim Gemeinderat vorgeladen. Dieser teilt mit, dass die Kinder ab sofort so viel Salat, Gemüse und Brot essen können, wie sie möchten. Guten Hunger!

PS: Martha bekommt inzwischen bereits Fotos von Gleichgesinnten aus aller Welt.

(via)