diggv1

Social-Bookmark-Service Digg neu aufgesetzt online

Kai Thrun Fundstücke 3 Kommentare

Einstieger Online-Primus Digg hat vor einigen Wochen für eine halbe Million US-Dollar den Besitzer gewechselt. Im Zuge der Übernahme wurde dem angestaubten Service auch ein neues Layout verpaßt. Minimalistisch, schlicht und etwas überraschend werbefrei.

Neben dem Layout wurde auch der Code neu aufgesetzt. Ein Ausbau der Seite und Funktionen ist ebenfalls geplant. Insgesamt ist der Auftritt von Digg durchweg ansprechend – vielleicht zurück zu guten alten Zeiten?

Für Unterwegs steht euch eine iPhone App zur Verfügung.

Kommentare 3

  1. Ulf

    Ich habe die Nachricht jetzt erst gelesen und man sieht ganz gut, dass digg auch ein Beispiel dafür ist, wann Projekte nicht rechtzeitig verkauft wurden. Ich erinnere mich noch an Zeiten, wo die Szene davon gesprochen hat, dass digg einen 3stelligen Millionenbetrag wert ist.

  2. Jens Klöntrup

    Die guten alten Zeiten… Hehe, ich erinnere mich nur zu gut, wie man damals versucht hat, sich dort und in ähnlichen Diensten einzubringen.
    Das klassische Digg von damals dürfte sich halt überlebt haben, die Nutzerschaft von damals zum größten Teil dem Angebot den Rücken gekehrt haben. Ich drück denen die Daumen, zweifle aber daran, ob man dort nochmal an die alten Erfolge anknüpfen kann.

    Es fühlt sich übrigens seltsam an, heutzutage von „damals“ zu reden, bei einem Zeitraum, der offline gar nicht der Rede wert wäre…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *