Den Wechsel der Agentur hatte man bei Grabarz & Partner ungewöhnlich verabeitet. Mit dem Wechsel des Etats zu Jung von Matt, schaltete Grabarz eine 1/1-Seite in der man in 15 Schritten erklärte, wie man eine Marke etabliert.

Wer hinter der Page steckt, ist noch unklar

“Wir lieben Lebensmittel” kommt als Claim aus dem Haus Grabarz & Partner und auch die TV-Spots erfreuten sich ja nun positiver Resonanz. Es werden sicherlich keine viralen Hits werden, aber dies ist sicherlich auch nicht das Ziel gewesen.

Gestern nun kam der 2. Spot von Jung von Matt ans Tageslicht. Nachdem Vergleich zwischen einem Discounter und EDEKA wird nun Kaya Yanar ins Rennen geschickt. Ich hatte erst gedacht, ich hätte mich verhört, aber Kaya “kauft EDEKA”.

“Kaya! Was machst du denn hier?”
“Isch kauf EDEKA”

Sorry – geht überhaupt nicht. Aber Geschmäcker sind verschieden, auch wenn mir persönlich dieser Spot in keinster Weise zusagt.

Inzwischen gibt es eine Fanpage, die EDEKA zumindest virtuell auf diesen Mißstand hinweisen soll. Ich hege zwar meine Zweifel, dass der Lebensmittelriese deswegen seine Agentur wechseln wird. Aber mit genug Aufmerksamkeit könnte zumindest ein Gesprächsthema in der Kreativbranche gebohren sein.

Ob Grabarz selbst hinter der Fanpage steckt, lässt sich nur spekulieren. Ich kann es mir aber nicht vorstellen, wenn man zurückdenkt, welche Aufregung es kürzlich erst zwischen der ARD und TLGG bzgl. des Sommerlochthemas gegeben hatte.