Es wurde in der Vergangenheit viel über PR-Manager und dem Verhältnis zu Bloggern geschrieben. Ich komme hin und wieder in den Genuss eine solche Begegnung als nicht TechBlogger zu erhalten. Aber es gibt da noch eine für mich ungeklärte Frage, die ich gern an die lesenden PR-Manager weitergeben möchte. Versteht dies nicht falsch, es geht wirklich darum, diese Lücke zu schließen.

Blogger und Unternehmen kann schon mal ins Abenteuerland führen


Ich erhalte also Einladungen verschiedenster Art. Während Anfang 2010 die Einladungen noch sehr wild verliefen, hat sich das Feld langsam gesichert. Es gibt verschiedenste Liste an denen man sich orientieren kann. Viele Unternehmen haben ja inzwischen auch Erfahrungswerte gesammelt. In der letzten Zeit kamen einige Einladungen auf mich zu, die ich so nicht verstehe. Also ich sehe weder einen Vorteil für mich noch für das Unternehmen.

Bewerbungen

Ich verstehe es nicht, aber – und das meine ich ernsthaft – würde es gerne verstehen. Ich werde nun von einem Unternehmen oder einer Agentur aufgefordert, mich zu bewerben. Da muss ich wirklich fragen: warum?
Wieso soll ich mich bei euch, für euer Produkt oder eure Veranstaltung bewerben? Ihr habt doch scheinbar schon recherchiert, dass ich nach irgendwelchen Rastern für eine Promotion geeignet bin.

Ich bin ja bereit hinterher die Veranstaltung oder das Produkt zu dokumentieren, meinen Lesern vorzustellen und meine Meinung abzugeben. Gern. Backlinks und die Bühne meines Blogs für euch, gar kein Problem. Aber wieso ich mich bewerben soll, verstehe ich nicht. Wenn es eine Verifizierung ist, dass ich ins Raster passe, dann macht eure Hausaufgaben besser. Ihr wollt doch was von mir?

Vielleicht kann mir ein PR-Manager oder gern jemand aus einer Agentur (anonym?) schreiben, wieso man sich überlegt, dass sich ein Blogger bewerben soll. Wenn hinterher ein hochwertiges Produkt (1000€+) beim Blogger verbleiben kann, könnte ich ja noch verstehen, dass man sich eine Umfrage erkauft. Aber ohne dies? Ich verstehe es nicht, ich würde es aber gern! Ehrlich! Ich freu mich auf eure Aufklärung!