In dieser Woche fand die fMC 2012 statt und damit verbunden, wurden die Chronik für Facebook-Seiten live geschaltet. Neben die grafischen Neuerungen und Veränderungen der Oberfläche und den Möglichkeiten als Nutzer hat Facebook eine weitere Ankündigung gemacht.

Jeff Kanter kündigt 5 Administrationsrollen an

Product Manager Jeff Kanter erwähnt am Schluss seiner Präsentation »Facebook Pages: Telling your brand story«, das sie ein neues Feature ankündigen möchten und hoffen, dass es Ende März fertig ist: unterschiedliche Berechtigungen für Administratoren.

Zweifelsohne ist dies überfällig. Es unterstreicht aber auch die Vorgehensweise, dass Facebook aus den Pages ein Kontrollzentrum für Unternehmen machen möchte. Leider erwähnt Jeff Kanter nur 3 der 5 Berechtigungen:

  • Den Voll-Admin
  • Den Redakteur
  • Den Marketeer

Der Voll-Admin wird der Seitenbetreiber sein. Es ist die Berechtigungsrolle, die uneingeschränkten Zugriff auf alle Daten hat.

Der Redakteur hätte demnach “publishing access” – er ist berechtigt neue Postings auf der Seite zu tätigen. Er kann aber das Coverbild nicht ändern oder keine Nachrichten beantworten. Dies ist zumindest ein denkbares Modell.

Die Marketing-Rolle gibt Zugriff auf die Insights der Facebook Page. Die Marketingabteilung oder Agentur kann sich über diese Schnittstelle dann alle relevanten Zahlen ziehen, ohne jegliche Zugriffe auf die Community oder die Seite zu haben.

Es fehlen 2 Berechtigungsrollen

Leider lässt Jeff Kanter nur 3 von 5 Berechtigungen fallen. Ich könnte mir vorstellen, dass die 4. Rolle sich auf das Messaging-System beschränkt. Also eine Customer-Service Rolle um dem Kundenservice die Möglichkeit zu geben, auf Anfragen zu reagieren, ohne dabei Einfluss auf den restlichen Inhalt nehmen zu können. Antworten auf Anfragen ohne Zugriff auf die Redaktionellen oder andere Teile der Seite zu haben.

Die letzte Rolle könnte alles Mögliche sein. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es eine nur für die Bilder gibt. Wie viel Sinn das nun macht, sei erst einmal dahin gestellt. Ebenfalls denkbar wäre ein isolierter Zugriff um Applikationen andocken zu können.

Welche Berechtigungen könntet ihr euch vorstellen oder würdet ihr euch vielleicht wünschen?

Den kompletten Vortrag von Jeff Kanter und Blaise DiPersia könnt ihr euch hier ansehen.