Facebook hat 2 signifikante Änderungen in seine Insights für Pages eingespielt. Die Daten von den mobilen Aufrufen werden nun (endlich) gemessen. Darüber hinaus wurde das Zählverhalten für die Reichweitenermittlung etwas abgeändert - gezählt wird jetzt nur noch, wenn die Geschichte auch auf dem Screen erscheint.

facebook_insights
Mit Einführung der Reichweite war nicht bekannt, dass dabei mobile Zugriffe nicht gezählt worden waren. Es wird sicherlich einige Statistiken in den nächsten Tagen kräftig durcheinander würfeln. Ich kann mir vorstellen, dass gerade bei großen Marken der mobile Zugriff nicht unerheblich ist (sprich die Zahl der Veränderung fällt eher auf).

Generell definiert man sich bei der Reichweite etwas klarer. Gezählt werden die Views, die es in den ersten 28 Tagen nach Veröffentlichung eures Posts gegeben hat. Diese werden nun gezählt, wenn der Leser den Post auch geladen und auf dem Bildschirm erschienen ist. Facebook hat hierzu den Code verändert, wie der Post in die Timeline kommt. Einen entsprechenden Hinweis kann man heute in den Page Insighs finden.

facebook_insight_update_hint

Die Veränderungen werden der Genauigkeit sicherlich gut tun. Besonders die Hinzunahme der mobilen Zugriffe könnte für einen Zuwachs sorgen. Den Ladevorgang umzustellen, um in einer Art "Lazy Load" die Reichweite zu ermitteln - also wenn der Post beim User auch auf den Schirm gekommen ist, könnte für ein Minus sorgen.

Es bleibt abzuwarten, wo sich die Statistiken einpendeln. Es sollte allerdings im Hinterkopf behalten werden, dass diese Änderungen gemacht worden sind. Im Prinzip hat sich nichts geändert zum Verhalten der Nutzer, aber der Erbsenzähler tickt nun etwas anders...

(via)