Liebe Leser, Trolle und Groupies,

das Jahr findet ein Ende. Rechtschreibnazis werde noch bis in den tiefen Nachmittag Hochkunjunktur haben, um der Welt mitzuteilen, dass sich Silvester mit i schreibt und es keine Katze von Warner Bros. ist.

Nach dem Jahreswechsel geht es bei vielen weiter wie gehabt. Die guten Vorsätze werden bei den meisten nach 3 Wochen in der Tonne landen. Wie jedes Jahr werden Experten ihre Vorhersagen machen, wenn sie diese nicht schon losgeworden sind.

Meine einziger Tipp an euch: wachsam sein!

Fokussiert euch nicht auf Geschichten, die passieren könnten. Schaut euch um! Achtet auf Ereignisse, die passieren. Und wenn etwas geschieht, was richtig gut funktioniert, dann schaut es euch an und lernt. Statt ständig dem heiligen Gral der Viralität nachzueifern.

Ich wünsche euch einen guten, ausklingenden und unfallfreien Rutsch!

Kai Thrun
Autor

Hallo, ich bin Kai - der Autor dieses Blogs. Ich berate Unternehmen, damit sie sich in ihrer digitalen Kommunikation verbessern. Ich gebe mein Wissen im Rahmen von Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Als Social Media Experte kommentiere ich hier im Blog seit 10 Jahren Kampagnen, Reisen und persönliche Erlebnisse.

2 Kommentare

  1. lol … ich weiß gar nicht, was du gegen rechtschreibnazis hast? die wortverwurschtelungen sind doch manchmal echt grausig und irgendwann etablieren sich die falschen konstrukte so sehr, dass das eigentlich richtige als falsch angesehen wird.

    naja, in diesem sinne, happy böllering oder so 😉

    • Kai Thrun

      Ich habe nichts gegen sie, aber wie sagt die Definition so schön: irgendwann nervt es 😉

      Wie so oft: alles in Maßen.

      Guten Rutsch

Hinterlasse mir einen Kommentar