Category

Bloggen

Category

Im Laufe der Jahre entwickelt sich ein Blog. Es wird das Template geändert, Plugins kommen und gehen. Mit jeder neuen Ausrichtung Deines Blogs verändert sich ein Teil davon, dies könnte Dich irgendwann Leser kosten. Wenn Du Dich mit Suchmachinen-Optimierung auseinandersetzt, weißt Du, dass sogenannte Broken Links nicht gut sind. Es ist einer von vielen Faktoren,

Ich bekomme derzeit häufiger Fragen zum Start eines Blogs. Die Frage, wieso man bloggt geht meist einher mit der Frage, wie man Themen findet. Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn kein Blog gleicht dem Nächsten. Wer seinen Blog über Jahre aufgebaut hat, wird intuitiv wissen, welche Themen in seinen Blog passen und

Kommentarschwund in Blog ist schon länger ein Thema. Die Frage, wieso dies so ist, hat verschiedene Gründe. Social Networks graben einem das Wasser ab und die Diskussionen verlagern sich dorthin. Es war uns Bloggern eine dienliche Ausrede, die einen Teil der Wahrheit sicherlich trägt. Es gibt neben offensichtlichen Gründen auch Dinge, die einem erst mit

Twitter gibt nun detaillierte Einblicke in das hauseigene Analytics-Tool. Um in die Reihe derer zu kommen, die sich u.a. die Einblendungen von Tweets anschauen möchte, geht der einfachste Weg wohl über Twitter Cards. Netter Nebeneffekt – deine Tweets beinhalten in der Detailansicht mehr Informationen. Twitter Cards sind Tweets „rich media“-Daten, also weiteren Informationen zu einer

Die Art und Weise wie Blogs in den vergangenen Jahren auftreten, ist sicher bunter, weiter und größer geworden. Blogs haben sich teilweise professionalisiert. Es kommen Neue hinzu und andere erinnern nur wegen ihrer WordPress-Installation noch an einen Blog. Es steht außer Frage, dass Blogs eine fortlaufende Entwicklung sind. Blogs hängen an den Lebensumständen des Autors

Der geschätzte Martin Weigert schrieb einen Artikel darüber, dass TechBlogs damit beginnen ihre RSS-Feed zu kürzen. Dies ist eine Überlegung, die nicht nur TechBlogs betreffen, sondern irgendwann sieht sich jeden Blogger mit dieser Frage konfrontiert. Mich hat die Frage nicht nur ein Mal beschäftigt. Der RSS-Feed ist ein wenig Fluch und Segen zugleich. Die Inhalte

Wer möchte, dass seine Webseite oder sein Blog ordnungsgemäß in den Netzwerken geteilt wird, wird irgendwann über das Open Graph Protokoll stolpern. Die sogenannten OG-Daten, OG-Snippets oder OG-Tags dienen dazu, sozialen Netzwerken die wichtigsten Informationen über euren Artikel oder eure Webseite mitzuteilen. Facebook ist sicherlich der bekannteste Vertreter, der diese Daten einliest. Aber auch Google+

Es gibt Probleme, die treiben mich in den Wahnsinn. Mein Blog wurde bei Google+ nicht ordnungsgemäß ausgelesen (Bildvorschau etc), obwohl die Daten nach Schema.org hinterlegt sind. Googles Structure Data Validator bestätigt dies mehrfach und im Zweifelsfall reichen Google+ in der Regel auch OpenGraph-Daten. Nachdem ich einige Stunden damit verbrachte dem Übeltäter auf die Spur zu

Wann auch immer ein Blogartikel veröffentlich wird, gibt es verschiedene Routinen, die ihr immer wieder durchlaufen solltet. Das kann man nicht immer einhalten, besonders wenn man einen „Newspost“ hat, wo Minuten darüber entscheiden, wer den Traffic bekommt. Sollte diese Ausnahmesituation nicht bestehen, gibt es einige Punkte, die man vor dem Veröffentlichen beachten sollte. Es trägt

Bloggen ist eine Sache. Wenn der Text dann erst mal steht, fehlen einem häufig die passenden Bilder, sondern man nicht gerade ein Budget für Fotos hat, selbst genug Fotos macht oder in Kooperation mit irgendwem steht, der Fotos liefern könnte. Der Fotodienst Getty Images stellt nun seine Datenbank zur freien Verfügung. Es gibt allerdings einige

Welch eine innere Freude, wenn die Themen Bloggen und Bloggerrelation auf den Tisch kommen. Die Social Media Week in Hamburg sorgt derzeit dafür, dass diese Themen mal wieder im Gespräch sind. Was mich sehr freut, denn es gibt noch viel zu tun. Viel wird über den Bloggerkodex geschrieben, angemerkt, ergänzt. Ich werde meinen Senf dazu

Wenn man das Theme wechselt, passiert Folgendes: Es ändern sich die Größen für die Bilder. Ob Vorschaubild in der Sidebar, Artikelbild oder die Vorschaubilder für ähnliche Artikel – es müssen meist alle Bildformate neu erstellt werden. Für diesen Zweck dient Regenerate Thumbnails. Was dann übrig bleibt, ist irgendwann ein voller Server, der Tausende von Altlasten

Im Laufe der Zeit sammelt sich immer wieder Müll an, das ist nicht nur im Partykeller so, sondern betrifft auch Blogs. Daher ist es ratsam, sich einige wiederkehrende Termine zu legen, um grundlegende Sachen zu überprüfen. Um eurem Blog regelmäßig einer Prüfung zu unterziehen, ist es sinnvoll eine Checkliste mit Punkten, die Du regelmäßig überprüfst.