Category

Bloggen

Category

Ich habe Nuance Dragon Dictate für Mac nun eine Weile getestet. Nuance ist in dem Bereich sehr fortgeschritten und wird euch demnächst sicherlich bei IFA des Öfteren zum Thema Smart-TV auffallen. Nuance bietet u.a. eine recht ausgereifte Spracherkennungssoftware, die es ermöglicht, etwas schneller etwas mehr Text ins Web zu pumpen. Vorausgesetzt man hat eine halbwegs

Jedes Jahr um diese Zeit geht die Schlagzahl des Netzes scheinbar nach unten. Die Besucherkurven ziehen ihre jährliche Hängematte, die Presse fühlt die Lücken mit irrelevanten Meldungen. Dies ist auch oft die Zeit, wo man selbst im Blog weniger schreibt. Insgesamt scheint der Zeiger etwas langsamer zu ticken. Dies ist genau der richtige Moment, um

Da ist es nun raus, dieser Entwurf zum Leistungsschutzrecht. Das Leistungsschutzrecht (kurz LSR) ist ein Recht, welches es Presseverlagen ermöglichen soll, sich Online speziell zu schützen. Schützen heißt in dem Fall, sich ihre Artikel versilbern lassen: Eine Lizenzierung. Davon kann man nun halten, was man möchte. Es birgt allerdings neben einigen Risiken auch viel Chancen.

Facebook hat gestern eine eigene WordPress-Erweiterung auf den Markt geworfen. Dies mag zunächst nicht sonderlich spektakulär klingen, bringt allerdings einige Neuerungen, die man für sich hinterfragen muss und oder sollte. Facebook möchte damit natürlich nur ein Ziel erreichen: Eine tiefere Integration des Inhalts in das Netzwerk. Bei 900 Mio aktiven Nutzern wird es schwer zu

Ihr kennt das ja: Ah, dass muss ich auch noch machen. Dann ist es weg. Ein Plugin installieren, ein Newsroom, ein Sideblog oder 3 Zeichen im Code ändern. Völlig egal. So erging es mir auch bei Google Currents, welches bereits im Anfang April an den Start gegangen ist. Ich bin darüber hinweg gekommen, bis Caschy

Ich habe auf das Video von Sascha gewartet, weil ich ahnte, was kommen wird. Der Titel ist ihm weniger gelungen, was man Sascha aber zugutehalten muss: Er hat einen Blick von außen. Dieser ist sehr wertvoll. Man merkt dies schnell, wenn man im Urlaub ist oder sich außerhalb Europas befindet, wie unwichtig manche Debatten zum

Nachdem nun schon Einige gefragt haben, lüfte ich mal das Geheimnis um den Counter, der aussieht wie bei TNW auch kein Großes. Denn der Counter, der sich hier oberhalb der Artikel befindet, sieht nicht nur so aus – es ist die alte Version des Counters von The Next Web. Der Pablo hat den Code in

In Moment scheint es zum Thema Klout / Influencer Hochkonjunktur zu geben. Die Süddeutsche meldet sich zu Wort, bei Basic Thinking gibt es was zu lesen, und wenn einmal jemand angefangen hat, dann kommt auch die FAZ um die Ecke. Ganz ehrlich: Ich kann es nicht mehr lesen. Ernsthaft nicht. Klout? Fangen wir aber mal

Den Webmasterfriday habe ich hier ja schon des Öfteren erwähnt und oder mich thematisch daran angelehnt. In dieser Woche geht es um die »Über mich«-Seite eines Blogs. Es ist für mich eine gute Erinnerung, weil ich die Seite schon seit November konzeptionell vor mir herumschiebe (und es hoffentlich jetzt mal umsetze). Gern umschifft Seien wir

Es ist ausreichend bekannt, dass man bei Artikeln seinem Text noch ein Bild mitgibt. Ein Bild, welches thematisch passt oder die Kernaussage zumindest widerspiegelt. Pinterest zeigt auf eine ziemlich klare Art und Weise, was mit Bildern möglich ist. Dies ist eigentlich kein Geheimnis – Zeit, dass man aus dem Geschehenen lernt! Infografiken Infografiken machen oft

Heute kam es zu einem kleinen Malheur eines Herstellers, der eine nicht ganz unwichtige Diskussion entfacht hat. Vorweg möchte ich jedem Unternehmen, was sich mit dem Thema »Wir machen etwas mit Bloggern« auseinandersetzt, meine (mit @GillyBerlin) entstandenen 7 Tipps im Umgang zu Einladungen empfehlen. Nun aber zurück zum eigentlichen Thema: Lieber Blogleser, ich als Autor

Über das Bloggen wird ja viel geschrieben und geredet. So nach und nach wandelt sich das Bild des Bloggers. Während man sich am Anfang damit beschäftigt, seine Texte online zu schieben, verlagert sich die Arbeitsverteilung nach und nach. Wer bloggen irgendwann als intensives Hobby (oder Beruf) betreibt, wird mit Texten allein nicht weit kommen. Im

Wer sich dazu entschlossen hat im Web zu publizieren, weiß oftmals nicht, worauf er sich eingelassen hat. Ich bekomme gern mal ein »du bloggst ja auch« an den Kopf geworfen. So als sei ein Blog ein Allheilmittel für jedes Problem. Es ist völlig egal, ob man einen Blog betreibt, Videos veröffentlicht, Photoshop-Tutorials erstellt oder vielleicht

Erweiterungen für WordPress gibt es vermutlich wie Sand am Meer. Ich habe euch einige herausgesucht, die etwas neben dem Mainstream verlaufen. Dabei sind es gerade diese Erweiterungen, die einem das Leben besonders erleichtern. Ohne lange um den heißen Brei zu reden, hier meine 7 Erweiterungen für euch. 1. Add Quicktag Add Quicktag wurde erst vor

Einen Blog zu betreiben und eine gewisse Zeit am Leben zu halten ist Arbeit. Nicht nur das Verfassen von Artikel ist aufwendig, Bildersuche mit Rechte-Check, ob man diese auch verwenden darf – das Problem beginnt oftmals viel eher. Worüber schreibe ich heute? Neue Themen zu produzieren ist nicht immer einfach, zumindest wenn man sich einem