Category

Bloggen

Category

In der letzten Woche wurde ich gefragt, ob es eigentlich etwas bringt, wenn ich einen Artikel mehrfach twittere. Bevor ich die Frage beantworte und auch einige Verhaltensmuster skizziere, möchte ich euch mitteilen: Es gibt kein Gesetz, das besagt, dass nur 1 Tweet pro Artikel erlaubt ist! Zugegeben: der Hochseilakt zwischen Vermarktung und Nerven ist nicht immer einfach. Dieses FingerspitzengefĂŒhl entwickelt sich aber mit der Zeit, und selbst wenn sich hin und wieder jemand gestört fĂŒhlt…

Um bestimmte Sachverhalte zu zitieren oder darzustellen, gibt es viele Wege, derer man sich bedienen kann. Wer einen Tweet in seine Artikel bisher eingefĂŒgt hat, hat das in der Vergangenheit (so wie ich auch) mit einem Screenshot gemacht. Dies gehört nun endlich der Geschichte an. eingebettete Tweets Twitter bietet seit ein paar Tagen endlich eine Embed-Funktion an. Diese erreicht ihr ĂŒber die Webseite, wenn ihr auf der Einzelansicht eine Tweets seid, habt ihr einen Link…

Die Wordpress-Erweiterung Share a draft dĂŒrfte einigen gelĂ€ufig sein. FĂŒr die, die es noch nicht kennen: Das Plugin ermöglicht es euch, jemandem einen Entwurf eines Artikels zu schicken, ohne dass derjenige einen Account mit den erforderlichen Rechten hat. Jeder kennt es, man schreibt einen Artikel und möchte, dass jemand gegenliest. Nun kann man den Text in eine E-Mail kopieren und versenden, oder ganz umstĂ€ndlich: man macht ein Screenshot. Schwieriger wird es, wenn weitere Elemente fĂŒr…

Anfang der Woche habe ich euch 11 Tipps an die Hand gegeben, wie man etwas mehr aus Kommentaren herausholen kann. Um das Thema abzurunden, beleuchte ich heute die TonalitĂ€t (positiv, negativ, neutral) beim Kommentieren. Der Faktor Zeit wird oft unterschĂ€tzt, denn wir sind routiniert darin, Kommentare zu schreiben. Im Zuge meiner Session auf dem Barcamp Braunschweig habe ich eine »Kommentar-Ampel« entworfen. Schauen wir zu uns zuerst den schwierigsten Teil an: die Kritik. Kritik / negativer…

Die Verlagerung aus den Blogs in die jeweiligen Social Networks ist seit LĂ€ngerem ein Thema. Im Folgenden möchte ich euch zeigen, wie ihr mehr aus den Kommentaren im Blog holen könnt und wieso eure Kommentare im Blog landen sollten. Biete Mehrwert Das Wort Mehrwert ist sicherlich inflationĂ€r in den letzten Jahren benutzt worden. Alles muss Mehrwert (also ein Nutzen) bieten. Ein Kommentar, der zusĂ€tzliche Informationen liefert oder eine fundierte Gegenstimme sorgt immer fĂŒr Aufmerksamkeit. Es…

Der Vladimir hat bei sich im Blog einen guten Hinweis, um die Umstellung der Permalink-Struktur zu absolvieren. Mit dem Update auf Wordpress 3.3 wurde endlich ein Umstand behoben, der auch mich lange nervte. Wordpress lud bis dahin die Seiten schneller, wenn die Artikel-ID in der URL enthalten war. Eine tiefere ErklĂ€rung erspare ich euch. Die Artikel-ID war schnell hinten drangehangen. So sah meine URL-Struktur vor dem Update wie folgt aus: /%postname%-%post_id%/ Ich habe dann mit…

Wer sich in Deutschland mit Wordpress beschĂ€ftigt, wird unweigerlich irgendwann auf Sergej MĂŒller stoßen (oder Frank Bueltge). Sergej dĂŒrfte vielen durch sein Plugin WPSeo bekannt sein. Sergej beherbergt aber noch eine weitere Latte von Plugins. Der umtriebige Entwickler hat heute ein neues Plugin veröffentlich: Toolbox. Toolbox ist ein Plugin, welches durch einen modularen Aufbau die Snippets(Code-Schnipsel) aus der function.php herausholen soll. Die Idee finde ich gut, denn jeder, der seine function.php mal editiert hat, wird…

Ralf Bohnert hat sich die MĂŒhe gemacht, in den letzten Wochen neue Quellen fĂŒr seine Quellenbibel ausfindig zu machen. Ralf hat sich hierbei einer Blog Parade bedient. In der 2. Auflage der Quellenbibel sind etwa 50 neue Blogs hinzugekommen. Nach dem ausmisten alter URLs (letzter Eintrag Ă€lter als 3 Monate) sind von der 1. Auflage ca. 120 Links hĂ€ngen geblieben. Die Kategorien teilen sich in: Bloggen Webwork WordPress Design Webdesign & Webentwicklung Tech & Internet…

WĂ€hrend der Medientage in Passau hat Richard Gutjahr einen Vortrag ĂŒber das Bloggen gehalten. Der Vortrag ist fĂŒr Gelegenheits-Blogger als auch fĂŒr ein Einsteiger interessant. Die digitalen Dauerparker werden in dem Vortrag nichts Neues finden, aber das muss man auch nicht. Ich habe mir die Stunde dennoch gegönnt, denn auch Reflexion und Austausch ĂŒber Themen, die man bereits kann, sind sehr wichtig. Richard spricht in dem Vortrag ĂŒber die Grundlangen, die man fĂŒr das Bloggen…

Eine interessante Frage, die mich erreichte. Ich moserte darĂŒber, dass der RSS-Reader mir heute Morgen direkt eine Überschrift prĂ€sentierte, die 4 Honest Reasons you’ll never be a pro blogger. @Otterstein fragte und @MikeSchnoor retweetete, ob ich ein problogger sein wollen wĂŒrde. Ich denke schon – wieso nicht? Bloggen ist fĂŒr mich Therapie, Austausch, Lehren und Lernen, Reflexion, verbinden, teilen als auch Hilfe in beide Richtungen. Aber bloggen in Deutschland ist nicht immer lustig, zumindest wenn…

Ich arbeite gerade ein Buch durch, welches sich um Ideen dreht. In diesem Buch kommt eine These vor, die mir oft auch oft bei Bloggern auffĂ€llt. Die Autoren Dan & Chip Heath beschreiben dieses PhĂ€nomen als »curse of knowledge« – frei ĂŒbersetzt »Unheil des Wissens«. Eine interessante Theorie, die auf junge Blogger sehr oft zutrifft und wo erfahrene Schreiber sich sicher erinnern werden. Curse of knowledge beschreibt das Verhalten, wenn man etwas weiß. Die These…

Vor einigen Wochen hatte Gilly sich kurz auf Google+ ausgekollert. Ich vermute, er hat dies aus gegebenen Anlass getan. So wie ich noch eine unbeantwortete Frage im Reportare habe. Nach Absprache mit Gilly habe ich die Liste ergĂ€nzt und ausformuliert. Die Anzahl der Unternehmen und PR-Agenturen, die es inzwischen hinbekommen unfallfrei mit Bloggern umzugehen, steigt in der Tendenz. FĂŒr jene, die sich noch unsicher fĂŒhlen, gibt es einige Hinweise. Es gibt einige Dinge vor dem…

Eigentlich mag ich es nicht, wenn ich vor der Kamera stehe. Nicht weil ich so schĂŒchtern bin, sondern weil es einfach ungewohnt ist, Bildmaterial von sich selbst zu sehen. Es gibt da auch einen Fachausdruck fĂŒr (sich selbst hören?). Jedenfalls habe ich mit meinem Kollegen @JohannesLenz hingesetzt. Er hat mir einige Fragen zum Bloggen und zur BlogosphĂ€re gestellt. Aber schaut selbst. Viel ĂŒberraschendes ist allerdings nicht dabei 😉

Es ist August. Das Sommerloch schlĂ€gt dieses Jahr richtig durch, was ich dem Wetter zuschreiben möchte. Zeit sich mit Dingen zu beschĂ€ftigen, die sonst weniger Beachtung finden: Überschriften. Überschriften sind in der Flut von Informationen ein wichtiges Mittel, dies ist nichts Neues. Falk Hedemann hat sich zu dem Thema in seinem Blog ausgelassen. Falk schildert darin, dass es eben eine perfekte Überschrift nicht geben wird. Nachdem man sich auf das Thema etwas eingestimmt hat, empfehle…

Bei Stefan (@printmonster) habe ich vorhin folgenden Kommentar gelesen, der eigentlich gar nichts mit dem Kernthema zu tun hatte: Egal wie lange ich schon blogge, ich werde es wohl nie voraussehen können, welcher Artikel erfolgreich wird und welcher nicht. Stefan hat völlig recht. Jeder Blogger wird dieses GefĂŒhl kennen, wenn Du irgendwas völlig irrelevantes geschrieben hast und die Leute dir die Bude einrennen. Du sitzt vor deinen Statistiken und denkst “jap… hm… hm… hĂ€?”. Umgekehrt…

Das Jahr ist nun keine 2 Wochen alt und der erste Ritt durch die BlogosphĂ€re inkl. aufkommenden Giftwölkchen ist durch die Höhle geschwebt. Wie so oft war ein FĂŒnkchen das ZĂŒnglein an der Waage. Wegen einer völligen Belanglosigkeit, die aber auch zeigt, dass es 2011 alte Probleme geben wird. Worum geht’s eigentlich? Der Caschy ist die Woche in Las Vegas auf der CES und hat das Loch mit GastbeitrĂ€gen gefĂŒllt. Eine durchaus lobenswerte Geste, denn…