Wieso Du defekte Links in deinem Blog entfernen musst

0

Im Laufe der Jahre entwickelt sich ein Blog. Es wird das Template geändert, Plugins kommen und gehen. Mit jeder neuen Ausrichtung Deines Blogs verändert sich ein Teil davon, dies könnte Dich irgendwann Leser kosten.
Wenn Du Dich mit Suchmachinen-Optimierung auseinandersetzt, weißt Du, dass sogenannte Broken Links nicht gut sind. Es ist einer von vielen Faktoren, die sich auf die Platzierung bei Bing und Co auswirkt. Es geht aber nicht nur um SEO, sondern auch um Deine Reputation im weitesten Sinne.

Bilder sind auch broken links

Was nützt es Deinem Leser, wenn er zwar einen interessanten Artikel gelesen hat, aber das wichtige Video nicht mehr angezeigt werden kann. Es kommt recht häufig vor, dass Videos auf YouTube verschwinden. Diese sollten im Laufe der Zeit ausgetauscht werden. Aber nicht immer muss der Blick nach draußen gehen. Vielleicht hast Du einfach mal die Permalink-Struktur geändert, weil Du eine eindeutige Nummer an Deiner URL haben wolltest, um bei Google News durchzustarten. Oder im Laufe der Server-Umzüge können Dir Dateien abhandengekommen sein. Es ist nicht auszuschließen, dass Du im Übereifer Dateien gelöscht hast. Du brauchtest die Formate des Themes nicht mehr, welches Du im Jahr 2014 benutzt hast. Das ist zwar richtig, aber die Artikel aus 2014 brauchen die Bilder.

Broken Links sind also nicht etwas, was irgendwo in der SEO-Ecke abgestellt wird, und damit kommentiert wird, dass Du davon keine Ahnung hast. Es gehört einfach zum guten Ton, dass Du Deinen Lesern einen Artikel anbietest, der auch vollständig ist. Die Wartung des Blogs gehört genauso zu Deinen Aufgaben, wie das Schreiben der Artikel.

Gleichzeitig alte Artikel wegwerfen

Du kannst die Gelegenheit oder die investierte Zeit direkt nutzen, in dem Du alte Artikel wegwirfst. Ist der Artikel noch aktuell? Wird es je wieder werden? Hat die Social Media Parody von 2012 wirklich noch eine Relevanz? Wenn nicht, dann hau ihn in die Tonne. Es erspart Dir auch die Zeit, um einen defekten Link zu reparieren.

Broken Link Plugin

In einer Plugin-Liste habe ich das Plugin Broken Link Checker mal stiefmütterlich erwähnt. Broken Link Checker hilft Dir dabei kaputte Links nach innen (also innerhalb deines Blogs; z.B. andere Permalink-Struktur, Dateien die auf dem Server fehlen), als auch nach außen zu prüfen.

ein fehlerhafter YouTube-Link wurde erkannt

Du kannst mit dem Plugin unter anderem nach Typen sortieren, um Dir z.B. erst einmal Bilder und YouTube-Links vorzunehmen. Es muss ja nicht alles auf einmal sein. Ich habe beim letzten Aufräumen 270 broken Links innerhalb einer Woche bereinigt. Aktuell fehlt mir noch ein YouTube-Video, was ich aber noch nicht wieder gefunden habe. Du findest das Plugin nach der Installation unter Werkzeuge → Fehlerhafte Links

Broken Link Checker bei WordPress.org runterladen

Keine weiteren Beiträge