WordPress: Share a draft – Rat einholen ohne Zusatz-Account

0

Die WordPress-Erweiterung Share a draft dürfte einigen geläufig sein. Für die, die es noch nicht kennen: Das Plugin ermöglicht es euch, jemandem einen Entwurf eines Artikels zu schicken, ohne dass derjenige einen Account mit den erforderlichen Rechten hat.

Jeder kennt es, man schreibt einen Artikel und möchte, dass jemand gegenliest. Nun kann man den Text in eine E-Mail kopieren und versenden, oder ganz umständlich: man macht ein Screenshot. Schwieriger wird es, wenn weitere Elemente für das Layout des Artikels entscheidend sind (Bilder, Videos). Ein weiteres Anwendungsbeispiel: ihr möchtet eurem Gastautor den Artikel zur Freigabe zukommen lassen.

Share a draft setzt an der Stelle an. Ihr braucht keinen extra Account erstellen oder Rechtemanagement betreiben. Das Plugin versieht euren Artikellink mit einer Variablen dessen Hash beim Aufruf abgeglichen wird.Bei der Erstellung des Links werdet ihr aufgefordert eine Zeitangabe zu tätigen. Dieser Zeitraum bestimmt die Gültigkeit des Links. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn der Zugriff auf den Artikel verfällt von allein.

Mit dem Update auf 1.4 sind einige Bugs behoben worden. Die Vorgängerversion ging teilweise ab WordPress 2.9 überhaupt nicht mehr, andere hatten nur Probleme wenn sie als Admin eingeloggt waren. Mit dem Update der letzten Woche scheinen die Probleme der Vergangenheit anzugehören, weswegen ich euch das Plugin auch endlich vorstelle.

Danke Vladimir @vlad_perun für den Hinweise zum Update.

[button style=“white“ url=“http://wordpress.org/extend/plugins/shareadraft/“ target=“_self“]Share a draft Download[/button]

Keine weiteren Beiträge