Recap: Community Camp Berlin 2013 #ccb13

0

Das Community Camp Berlin 2013 ist am Wochenende über die Bühne gegangen und ich leide stark unter Post Barcamp Depressionen. Es war wieder ein wundervolles Barcamp in einer harmonischen Stimmung. Das #CCB13 fand zum 6. Mal in den Räumen der Cimdata statt.

Bedauerlicherweise war es mir nur möglich am Samstag der Runde beizuwohnen, aber man fand sich schon in großer Auswahl am Freitag in einer Ausweichlocation ein. Nachdem am Samstag alle organisatorischen Dinge erledigt waren, ging es in die Sessions. Naja fast. Ich nutze den ersten Slot dazu, um Christine (@punktefrau) und Linda von meiner Arbeit zu erzählen und auch den Jungs von pixoona schon einen Einblick zu gewähren. Letztere haben übrigens auf eine schöne Art und Weise die Stimmung des Community Camps eingefangen.

Social Media Monitoring von @hirnrinde

Jetzt aber wirklich. Ich hörte mir die Session von Stefan (@hirnrinde) an, der über Social Media Monitoring etwas erzählte. Stefan vollzog dies in gewohnter Qualität und schaffte eine runde Vorstellung dessen, womit man sich bei dem Thema auseinandersetzen musste. Bis auf einige Einwürfe von Oliver (@oliver_berger) gab es auch eigentlich nichts hinzuzufügen.

ccb_socialmediamonitoring

247GRAD CONNECT

Ich weiß das Produktpräsentationen ein sehr schwieriges Thema auf Barcamps sind. Wir haben dennoch unser Produkt präsentiert und bis auf den Wettbewerb, ist auch niemand geflüchtet. Sascha (@sascha_boehr) führte durch die Session und wir versuchten gemeinsam mit Björn (@schumacher_b) unsere Vision aufzuzeigen. Die einhergehenden Ideen und Nachfragen zeigen, dass wir da auf einem guten Wege sind, genau die Marktbedürfnisse abzudecken. Leider waren wir bei der Sessionplanung spät dran, sodass wir während der Mittagspause einen Slot noch erwischt hatten.

Wie arbeiten Social Media Teams?

Das Team von Maloon hat im Vorfeld beim ADAC, Rossmann und Simyo abgeklopft, wie die ihren Social Media Alltag regeln. Oliver (@olikars) scheint da etwas Ähnliches wie 247GRAD CONNECT in der Mache zu haben. Also hörte ich mir an, was er zu sagen hatte. Die Session war gut und locker aufbereitet und ich bin überrascht, wie unfassbar ineffizient das ein oder andere Team da agiert. Mit Oliver kam ich leider nicht mehr ins Gespräch, aber ihm gilt wohl das Gelbe Trikot für den Hecht 😉

BVCM Hauptversammlung

BVCM_LogoAb 16 Uhr fand die Hauptversammlung des Bundesverband Community Management e.V. für digitale Kommunikation & Social Media statt. Da dies eine geschlossen Veranstaltung gewesen ist, mag ich an dieser Stelle auch nur dem neuen Vorstand: Ben Ellermann, Vivian Pein und Sascha Pfeifer zu ihrer neuen Aufgabe gratulieren. Ich bedanke mich gleichzeitig bei Florian, Linda und Daniel für ihre jahrelange Arbeit und hoffe sie in neuer Funktion im Verband demnächst wieder zu treffen. Es wäre zumindest wünschenswert.

After Party und der Hecht

zumhecht_gratisDie offizielle Party im Loft des Gebäudes war von viel Netzwerken geprägt. Was soll man auch tun, wenn einem kostenlos Pils kredenzt wird. Es waren viele interessante Gespräche dabei. Vielen Dank dafür.

Danach ging es traditionell im den Hecht. Der Hecht ist eine Berline Spielunke, von der man von außen vermutlich nicht freiwillig geht. Die Kneipe ist aber Kult. Es bleibt auch nicht mehr zu sagen. Was im Hecht passiert, bleibt auch im Hecht.

Fazit

Das Community Camp 2013 war eine rundum gelungene Veranstaltung. Wenn man Kritik sucht, dann beim Essen (was super war, aber nicht mein Fall) und das die Verstellungsrunde etwas langatmig ist. Aber die Vorstellungsrunde war auch gut, denn irgendwie hat sie ja in einigen Fällen einfach funktioniert.

Alles in allem habe ich endlich viele alte Onlinegesichter endlich mal in Nature betrachten dürfen. Mit Mark Relea habe ich um die Jahrtausendwende gezockt (er bei Ocrana, ich bei MTW), wir haben es endlich mal geschafft, im selben Raum zu landen. Danke für die vielen Gespräche und entschuldigt, wenn ich nicht für jeden so viel Zeit hatte, wie ich gern gehabt hätte. Es waren viele Leute da, die meine größte Sympathie genießen. Und vielleicht sind einige Neue dazu gekommen – das werden wir sehen. 2014. Denn da werde ich wieder in Berlin sein, so viel steht fest.

Eines muss ich noch loswerden: Es ist unglaublich, wie wenige Smartphones ich abends auf den Tischen gesehen habe. Danke für dieses Erlebnis unter digital Süchtigen 😉

Dank auch an die Sponsoren (ich liste aus Faulheit nur die Goldsponsoren auf!)

Mehr zum Community Camp Berlin

Keine weiteren Beiträge