Welch eine Nachricht fĂŒr die Fußballwelt. FC Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger wechselt zu Manchester United. Es ist ein wenig, wie Top Gun 2 zu filmen. Es ist in der Theorie möglich, aber man macht es einfach nicht. Mehr gibt es darĂŒber nicht zu sagen.

Bastian Schweinsteiger verlĂ€sst nach 17 Jahren den FC Bayern. Man muss die Bayern nicht zwingend mögen, aber wir Fußballfans werden schon sentimental, wenn es um lange Vereinszugehörigkeit geht. Das beste Beispiel dafĂŒr ist Steven Gerrard, die Legende, die dem FC Liverpool immer treu gewesen ist. Und wenn das Anfield zum letzten Mal »Steven Gerrard is our captain, Steven Gerrard is a red, Steven Gerrard plays for Liverpool, a Scouser born and bred.« anstimmt, ist alles gesagt. Fußball ist und bleibt ein höchst emotionelles GeschĂ€ft.

Diese Emotion versucht Beats by Dre aufzusaugen. Es gelingt ihnen in der Tat, ein StĂŒck Zeitdokumentation in einen Werbeclip zu packen. Scheinbar hat der Kopfhörer-Hersteller die GerĂŒchte fĂŒr voll genommen und vor der offiziellen Bekanntgabe, schon einmal auf gut GlĂŒck einen Clip produziert. Vermutlich wusste es man es aber einfach schon und hat dennoch fix reagiert. Der Spot begleitet Bastian Schweinsteiger Richtung Manchester United.

Es ist ein wirklich gelungenes StĂŒck Arbeit, bis zu der Stelle, wo irgendeine KnalltĂŒte aus dem Sales-Team einmischte und seinen Call to Action einbaute. Bis zu diesem Zeitpunkt ist es ein vorbildlicher Werbestreifen, bis man die komplette Emotion völlig verrissen hat. Das Einblenden des Logos fĂŒr 2 Sekunden hĂ€tte völlig ausgereicht, dann wĂ€re es eine tolle Sache geworden. So ist es etwas trocken im Abgang. Sehenswert allemal.

Quelle: Horizont

Kai Thrun
Author

Hallo, ich bin Kai - der Autor dieses Blogs. Ich berate Unternehmen, damit sie sich in ihrer digitalen Kommunikation verbessern. Ich gebe mein Wissen im Rahmen von Seminaren, Workshops und VortrÀgen weiter. Als Social Media Experte kommentiere ich hier im Blog seit 10 Jahren Kampagnen, Reisen und persönliche Erlebnisse.

1 Comment

  1. Eine wirklich tolle Idee, Schweinsteigers wechsel fĂŒr einen Werbespot zu verwenden. Aber ich sehe es Ă€hnlich wie du, dass die Logoeinblendung deutlich dezenter hĂ€tte ausfallen können.

Write A Comment