Einstieger Online-Primus Digg hat vor einigen Wochen für eine halbe Million US-Dollar den Besitzer gewechselt. Im Zuge der Übernahme wurde dem angestaubten Service auch ein neues Layout verpaßt. Minimalistisch, schlicht und etwas überraschend werbefrei.

diggv1

Neben dem Layout wurde auch der Code neu aufgesetzt. Ein Ausbau der Seite und Funktionen ist ebenfalls geplant. Insgesamt ist der Auftritt von Digg durchweg ansprechend – vielleicht zurück zu guten alten Zeiten?

Für Unterwegs steht euch eine iPhone App zur Verfügung.

Kai Thrun
Autor

Hallo, ich bin Kai - der Autor dieses Blogs. Ich berate Unternehmen, damit sie sich in ihrer digitalen Kommunikation verbessern. Ich gebe mein Wissen im Rahmen von Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Als Social Media Experte kommentiere ich hier im Blog seit 10 Jahren Kampagnen, Reisen und persönliche Erlebnisse.

3 Kommentare

  1. Ich habe die Nachricht jetzt erst gelesen und man sieht ganz gut, dass digg auch ein Beispiel dafür ist, wann Projekte nicht rechtzeitig verkauft wurden. Ich erinnere mich noch an Zeiten, wo die Szene davon gesprochen hat, dass digg einen 3stelligen Millionenbetrag wert ist.

Hinterlasse mir einen Kommentar