Die Screencaption-Softwareschmide Techsmith ist heute mit der 2.Version von Snagit für Mac auf den Markt gekommen. Zurzeit sind die Versionen zwar nur in Englisch verfügbar, aber das Tool ist auch allein durch die Icons selbstverständlich. Eigentlich benutze ich für Screenshots den Klassiker Skitch und für Screencasts Camtasia 2 (ebenfalls Techsmith).Eben, hier ist auch schon die erste Neuerung – das Ding kann Bild als auch Video aufnehmen.

Snagit 2 erkennt automatisch Fensterabschnitte im Fenster

Die Videoaufnahmen erfolgen mit MP4 (h.264). Dies dürfte also dicke ausreichen, um mal eben fix ein Video-Tutorial an die Mutter und der Kunden aus der Hölle zu schicken.

Snagit ist aber mehr als nur »Ablichter« – so kann ich meine Sachen in einen Haufen von Netzwerken platzieren. Bilder kann ich aus dem Programm Richtung Twitter, Facebook und Evernote schupsen. Videos ins Camtasia Studio, Youtube, Facebook und oder Twitter. Ich finde es recht elegant, dass ich die Dinge direkt aus dem Tool rüber schupsen kann.  

Die Software macht sonst auch einen überraschend guten Eindruck. Der Slider am Bildschirmrand wirkt auf dem Mac etwas »Windows-Like«. Dies kann in den Einstellungen aber schnell abgeschaltet werden.

Die Oberfläche

Die Arbeitsbühne von Snagit ist typisch Techsmith. Wer schon mal mit Camtasia (Studio) gearbeitet hat, der wird nicht lange überlegen müssen – die Symbole sind ziemlich ähnlich oder gleich. Die Einarbeitung ohne Vorkenntnisse dürfte jedoch auch nicht weiter nennenswert sein.

Unterschiede zu Skitch

Da ich sonst Skitch nutze, habe ich natürlich geschaut, ob Snagit 2 mir Lösungen bietet, die ich bei meinem Liebling vermisse. Und ich muss leider sagen: Ja, und zwar alle. Snagit 2 schießt nur nicht nur von jedem Fenster sehr komfortabel einen Scrolling-Screen, sondern beherrscht auch Blur – zum Beispiel um »eben fix« den Screenshot zu anonymisieren. Was mich allerdings an Skitch am häufigsten nervt, dass ich auf dem Screen nicht radieren kann. Es mag sicherlich mit meinem Nutzungsverhalten zusammenhängen, aber es stört mich. Techsmith kommt hier mit einer Lösung.

Fazit

Snagit 2 für Mac macht einen sehr soliden Eindruck. Der Leistungsumfang liegt deutlich weit über Skitch. Die Tools sind allerdings, so muss man fairerweise sagen – nicht richtig vergleichbar. Immerhin ist Skitch kostenlos. Wer viel mit Bild und Kurzvideos arbeitet, findet in Snagit 2 einen guten Begleiter. Das direkt abschicken der Materialien in die Netzwerke macht den Umgang gefühlt komfortabler. Die Videofunktion rundet das Portfolio ab, um z.B. schnelle Anleitungen (ohne Schnickschnack) zu verteilen.

Ich kann nach einem 3 Tages-Test das Tool weiterempfehlen. Ob Ihr allerdings in eurem Arbeitsbereich ein hohes Aufkommen an Bild und Videomaterial habt, um den Preis von 47,95€ zu investieren, muss jeder für sich entscheiden. Allerdings ist die Preisgestaltung zwischen OSX und Windows recht unterschiedlich. Für eine Windows-Version erscheinen 48€ recht günstig – der OSX-User ist durch den AppStore an niedrigere Preise gewöhnt. Die 30-Tage Testzeitraum sollten allerdings unabhängig vom System ausreichen, um eine Erkenntnis zu bringen, ob sich der Kauf für einen persönlich lohnt oder nicht.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir sagt, was euch so an Screencapture-Software so nervt.

Kai Thrun
Autor

Hallo, ich bin Kai - der Autor dieses Blogs. Ich berate Unternehmen, damit sie sich in ihrer digitalen Kommunikation verbessern. Ich gebe mein Wissen im Rahmen von Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Als Social Media Experte kommentiere ich hier im Blog seit 10 Jahren Kampagnen, Reisen und persönliche Erlebnisse.

21 Kommentare

  1. Danke für das Review,
    Snagit macht wirklich einen guten Eindruck.
    Mit Skitch bin ich nicht mehr so ganz zufrieden, neue Features kommen dort leider gar nicht mehr.
    Die Funktion in JEDEM scrollbaren Fenster zu ‚fotografieren‘ ist wirklich ein fortschritt.

    Liebe GRüße
    Torsten

  2. Top – Habe SnagIt immer unter Windows verwendet und kann es nur weiterempfehlen – würde es auch auf dem Mac verwenden, wenn ich eine Lizenz hätte 😉

  3. Ein tolles Programm. Das hätte ich sehr gern um Videos herzustellen. Das wäre super toll. LG

  4. Moin Moin Kai!

    Ich benutze auf meinem MAC ebenso Skitch.
    Wie Du schon geschrieben hast, fehlt auch mir die Möglichkeit einige Teile des Screenshots zu verwischen.
    Bevor ich mir die Alternative „LittleSnapper“ kaufe, versuche ich mein Glück hier ein Lizenz von Snagit zu gewinnen..

  5. Moin,

    ja hier ist eigentlich nur cloudapp zum einfachen Teilen der Screenshots installiert. Eine Bearbeitungsfunktion ist da halt nicht integriert und das nervt halt schon ein wenig. Snagit hatte ich auf Windows schon mal getestet, aber auf dem Mac jetzt in Vergessenheit geraten 🙂

  6. Ich nutze Snagit für PC schon lange. Ist wirklich ein komfortables Tool z.B. für schnellschmutzige Mockups.

    Was mich daran stört ist allerdings, das bekannte Probleme nicht zeitnah gefixt werden. Die 9er konnte z.B. keine scrollenden Fenster im FF „schießen“, wurde erst in der 10er behoben.

    Blöd auch, daß man Bilder im Editor nur in festen Zoomstufen vergrößern / verkleinern kann.

    Aber im Großen und Ganzen ein gutes Prog! 🙂

    Allen viel Glück bei der Verlosung! 🙂

  7. Also Snagit für den PC ist, zumindest für mich, das beste Tool für Screenshots und kleinere Bearbeitungsvorhaben. Für den Mac habe ich dies bislang sehr vermisst, bin nun aber umso froher, dass Techsmith nachgelegt hat.

  8. Hallo Kai,

    vielen Dank für den Artikel!

    Ich nutze Snagit schon eine Weile und war überrascht auf Google+ diesen Artikel zu sehen. Gleich mal Snagit gestartet – und Tatsache, ein Update 😉 😀

    Ich bin von Snagit absolut begeistert, es bietet einfach alles, was ich mir wünsche und was ich brauche! Daher werde ich es definitiv weiter nutzen. Mit Skitch war ICH z.B. NIE zufrieden!

    So, morgen probiere ich Snagit 2 dann mal ein wenig intensiver aus 😉

    Herzliche Grüße
    Gordon

  9. Was mich an Screencapture Software so nervt. Alles! 😉

    Nein Spaß beiseite, meistens ist solche Software kompliziert und nicht wirklich selbsterklärend. Snagit haben wir auf der Arbeit und ich muss sagen, selten so ein vollintegriertes Softwarepaket gesehen, in dem man nicht nur die Screens aufnehmen sondern sofort mit HInweisen versehen kann.

    Echt stark! 😉

  10. Schöner Artikel, da ich aktuell auch Skitch nutze würde ich mir Snagit 2 gerne mal genauer anschauen. 😉

  11. Ich nutze unterm Mac ebenfalls Skitch und würde Snagit gerne mal testen.

  12. Oh nice. Danke für den Hinweis mit dem Gewinnspiel, ich werf mich mal in die Runde. Tools dieser Art kann man immer gebrauchen. Im Moment hab ich’s noch ganz klassisch via +Shift+4 und dann Bearbeiten in PS/Vorschau. Vielleicht eine schöne Alternative.

  13. Hatte snagit schon auf Windows und nun auf dem Mac ein Bisschen ausprobiert. Habe aber wohl noch nicht alle Möglichkeiten entdeckt, dafür vermisste ich ein paar Dinge, die es in der Windows Version gibt. Das war aber mit 1.04, nun werde ich Version zwei etwas testen bevor ich es gewinne. Danke.

  14. Tools in deutscher Sprache wären nicht schlecht, wobei das für mich weniger ein Problem ist, für viele andere aber sicher schon.

    • Kai Thrun

      Hallo Alex,

      Snagit 2 (11 für PC) ist in Kürze in deutsch verfügbar. Das Update auf die Sprache ist dann kostenlos möglich.

      Liebe Grüße,
      Kai

  15. Fand Snagit auf dem PC immer super, als es noch kostenlos war. 50 Euro erscheint mir auch sehr hoch als Preis, zumal die Software nie besonders schlank daher kam, sondern sich wie Bloatware anfühlte.

  16. Hallo Kai, hallo Alex –
    Anton von TechSmith hier. Ich wollte noch kurz Klarheit wegen der Sprachversionen schaffen.
    Snagit 11 (Windows) wird es in ein paar Wochen auf Deutsch geben, aber Snagit 2 (Mac) ist vorerst nicht auf Deutsch geplant.

    Gerade in diesem Bereich sammele ich aber Feedback, um eine Übersetzung durchsetzen zu können. Wenn ihr es also unbedingt auf Deutsch wollt, sagt Bescheid.

    Was es für Snagit 2 (Mac) auf Deutsch geben wird sind Videotutorials – an denen arbeite ich bereits fleißig.

    Guß,

  17. Also ich finde Snagit einfach klasse! Ich habe es bisher immer auf der Arbeit genutzt, aber mit einer gewonnen Lizenz könnte ich auch endlich von zu Hause aus snagen 😉

  18. ChristianChase Reply

    Hey,
    ein sehr interessanter Bericht! Eine Frage stellt sich mir noch vor dem Umstieg! Snagit lässt das mich Videos „drehen“ solange ich möchte oder greift irgendwann eine Begrenzung?
    Sprich kann ich nur z.B. Video für 30 Minuten aufnehmen oder nach Dateigröße von 1GB ist Schluss? Wie sieht das da aus?

    Viele Dank schonmal für eine Antwort.
    LG

Hinterlasse mir einen Kommentar