Kennst Du Deine Vorlieben für Facebook Anzeigen?

0

In der rasanten Entwicklung der digitalen Umgebung sind neue Funktionen ein ständiges Kommen und Gehen. Facebook testet permanent neue Funktionen, manche schaffen es hier einschlägige Blogs und wenige sogar den Sprung zum Rollout. Einige speichere ich mir ab, die meisten davon vergesse ich hoffentlich nicht wieder.

Neben den Funktionen gibt es mindestens genauso viele Einstellungen, in denen man den Überblick schnell verliert. Wann habt ihr das letzte Mal deine Likes aufgeräumt? Oder die Privatsphäre-Einstellungen eures Accounts überprüft? Die Pflege der digitalen Profile ist häufig eine Hydra, der man zu selten den Kopf abschlägt.

Auf der anderen Seite kommen dann die Freunde mit dem Buzzword Big Data, die irgendwo im Hintergrund gesammelt und teilweise verarbeitet werden. Ein Produkt aus der Datensammelei ist die Anzeige der Werbung auf Facebook auf eurem Account. Das ist jetzt eigentlich nicht so verblüffend, wie es sich anhört. Habt ihr eure Vorlieben für Themen zur Werbung aber mal eingesehen oder gar editiert? Facebook gibt euch die Möglichkeit dazu. Und ein Blick lohnt sich, denn manches ist wirklich gut eingeschätzt worden, anderes hingegen ist völliger Tinnef.

Facebook Ad Preferences

Wenn Du in auf einen der Begriffe klickst, erhältst Du eine Erklärungen, wieso dies deinem Profil zugeordnet worden ist.

Facebook Ad Preferences Details

Ich kann sicher sagen, dass die katholische Kirche nicht zu meinen Interessen gehört. Ein Irrläufer, genauso wie Yoga.

Ich verfolge es mit Interesse, welche Züge aus den einzelnen Aktivitäten gezogen werden können. Denn viele Schritte tut man intuitiv. Solltet ihr euch nun dazu entschließen, in dieser Ecke von Facebook aufzuräumen, denkt bitte daran, dass die Werbung dadruch besser wird. Du hilfst also aktiv mit, dass das Netzwerk in seiner Aussteuerung der Werbeanzeigen besser wird. Dies sollte euch vorher bewusst sein.