Ken Block dürfte dem geneigten Leser ein Begriff sein. Ich habe alle seine Videos hier im Blog gesammelt. Anfangs noch über den Hangar im Subaru, so sponsert FORD den Gymkhana-Fahrer seit einigen Jahren. Block bekommt aber Konkurrenz aus den eigenen Reihen, von Rallye-Champion Simone Tempestini.

Tempestini, der Junior World Rallye Champion 2016 geworden ist, fegt mit seinem Ford Fiesta RS Rallye über das Firmengelände in Craiova. Das Fordwerk in Rumänien feierte sein 40jähriges Bestehen. In den knapp 6 Minuten gibt es guten Sound auf die Ohren, einige nette Drifts und vor allem neue Ideen. Mir gefallen die Bilder gut, wenngleich stellenweise nicht so spektakulär wie Block, der aber in den letzten 3 Teilen ebenfalls nicht überzeugen konnte. Tempestini ist es zumindest gelungen, dass mir an einer Stelle ein „sein Ernst?!“ rausgerutscht ist.

via Ford

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Send this to friend