Mit dem provokanten Titel »Bloggst du schon oder schreibst du noch das Internet voll?« ging ich am Wochenende in Braunschweig an den Start. In der 30-minütigen Session ging es viele Sachen, mit der man sich als Blogger konfrontiert sieht: richtige Überschrift, Textlänge, Vernetzung, Timing oder Schreibblockaden. Dies und vieles mehr findet Ihr in den Slides wieder.

Die Nachrichten beobachten, dort bieten sich gern mal neue Themen


Die angegebenen Textlängen sind Empfehlungen, diese kann nach Thema oder Tiefe aber durchaus variieren. Die Kommentar-Ampel ist von mir extra für diese Session konzipiert worden, ich hoffe ihr könnt aus den »Fehlern« lernen.

Für die, die nicht in der Session gewesen sind: Schreibt mir einfach, wenn etwas unklar ist.

Hinweis zum U-Boot Rennen: Eine schlechte Überschrift färbt auf den eigentlichen Inhalt ab.

Hinweis zum Timing: Das Bild mit dem Laternenpfahl ist bei 50mp/h entstanden.
Zum Unheil des Wissens findet ihr im Blog bereit einen Artikel.

Vielen Dank an die Teilnehmer, für euer Feedback auch am Sonntag noch. Es hat mir viel Freude bereitet und ich hätte gern länger mit euch darüber gesprochen.

PS: Vielleicht spreche ich die Slides noch ein, dazu habe ich aber noch keine finale Entscheidung getroffen.

6 Responses

    • Kai Thrun

      Hey Prinzessin,

      nun das müssen die Leute beurteilen, die mir in der Aula gelauscht haben. Vielleicht finde ich die Muße und werde es „besprechen“ um daraus vielleicht ein Videocast zu machen. Ich hatte Spaß, schön war auch mit dem „Publikum“ zu interagieren. Ich denke, ich werde die Session nächstes Jahr noch 2-3x auflegen.

      Antworten
  1. Kavendish

    Wofür haben wir so viel Videoüberwachung, wenn dich dabei keiner filmt?

    Sehr interessante (und lustige) Folien und ich hätte zu gern den Vortrag dazu gehört!

    Antworten
  2. Marc

    Moin Kai,
    noch mal vielen Dank für die vielen Denkanstöße in der Session. Sie hat mich doch tatsächlich dazu gebracht wieder zu schreiben. Denn nur wenn man schreibt können es andere lesen 😉 Bis zum nächten barcamp 2012 … oder irgendwo im Netz.

    Antworten
    • Kai Thrun

      Servus Marc,

      nichts zu danken. Gern geschehen, dafür ist so’n Barcamp ja nun mal da, um eben auch Wissen und Erfahrungen zu transportieren. Wie ich schon am Wochenende sagte, manchmal braucht man ein einfaches Anwendungsbeispiel, damit der Groschen fällt.

      Hau in die Tasten!
      Kai

      Antworten
  3. Julian Grandke

    An den schönen Slides lässt sich auf jeden Fall ein spannender Vortrag erahnen. Finde den thematischen Aufbau auf jeden Fall sehr gelungen -> guter Überblick zum Thema Blogging. 😉

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Send this to friend