6 Dinge, die Du tun kannst, wenn das DNS ausfällt

0

Die DNS-Server sind gestört, down, nicht erreichbar, fehlerhaft. Wie auch immer. Ich wollte schon immer mal eine Liste schreiben. Irgendwann muss man damit ja anfangen, wieso nicht in so schweren Stunden wie diese? 😉

1.Mailfach aufräumen
Die Auszeit kann man dennoch sinnvoll nutzen. Das Postfach kann endlich mal aufgeräumt werden ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

2. Büro aufräumen
Wenn das Internet nicht geht, kann auch Capt. Chaos in die Schranken gewiesen werden. Wer nicht arbeiten, kann sollte die Zeit nutzen. Die Ablage wartet seit Wochen, der Kaktus könnte quartalsmäßig Wasser vertragen und an der Scheibe, dass ist wahrlich keine Aschewolke.

3. Inspiration suchen
Während sich andere darüber ärgern, dass man Online nicht richtig arbeiten kann, einfach mal vor die Tür gehen. Die GPU ist wirklich atemberaubend und die Detailtiefe. Wer einen Knoten im Kopf hat kann diesen bei einem Sparziergang lösen.

4. Sport treiben
Wer nicht gerne spazieren geht, kann zum Ausgleich zum Sport gehen. Sport hat ebenfalls die Eigenschaft den Kopf frei zu bekommen. Neue Gedanken zu schöpfen, erfrischt später zur ans Werk zu gehen.

5. ein Buch in die Hand nehmen
Die Auszeit, an der man unweigerlich nichts ändern kann, kann man mit Fortbildung füllen. Sei es nun ein Buch, ein Fachartikel den man noch liegen hat oder eine Diskussion, die man ständig verschiebt. Nutze die Zeit einfach um ein weiteres Kapitel zu lesen bzw. durchzuarbeiten.

6. Kundenbindung betreiben
Wann hast Du das letzte Mal bei deinen Kunden angerufen und gefragt, ob sie mit deiner Dienstleistung zufrieden sind? Wie laufen die Geschäfte? Wie sind sie mit deinem Produkt zufrieden? Hat sich mit der Webseite was verändert? Gab es Resonanzen? Neben dem netten Plausch ruft man sich auch wieder ins Gedächtnis. Es hinterlässt auch einen guten Eindruck. Aber Obacht! Erst sichergehen, dass der Gegenüber auch gerade Zeit hat. Sonst ist man Zeiträuber, dass geht nach hinten los.

Bevor jetzt jemand in völliger Verzweiflung ausartet, setze dich einfach in ein Kaffee und genieße den Tag / die Zeit. Es ist wichtig sich nicht in negative Schwingungen verfallen zu lassen. Das vermiest einem nicht nur den Tag sondern hindert auch den Denkprozess.
Und du so?