Die DNS-Server sind gestört, down, nicht erreichbar, fehlerhaft. Wie auch immer. Ich wollte schon immer mal eine Liste schreiben. Irgendwann muss man damit ja anfangen, wieso nicht in so schweren Stunden wie diese? 😉

1.Mailfach aufräumen
Die Auszeit kann man dennoch sinnvoll nutzen. Das Postfach kann endlich mal aufgeräumt werden ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

2. Büro aufräumen
Wenn das Internet nicht geht, kann auch Capt. Chaos in die Schranken gewiesen werden. Wer nicht arbeiten, kann sollte die Zeit nutzen. Die Ablage wartet seit Wochen, der Kaktus könnte quartalsmäßig Wasser vertragen und an der Scheibe, dass ist wahrlich keine Aschewolke.

3. Inspiration suchen
Während sich andere darüber ärgern, dass man Online nicht richtig arbeiten kann, einfach mal vor die Tür gehen. Die GPU ist wirklich atemberaubend und die Detailtiefe. Wer einen Knoten im Kopf hat kann diesen bei einem Sparziergang lösen.

4. Sport treiben
Wer nicht gerne spazieren geht, kann zum Ausgleich zum Sport gehen. Sport hat ebenfalls die Eigenschaft den Kopf frei zu bekommen. Neue Gedanken zu schöpfen, erfrischt später zur ans Werk zu gehen.

5. ein Buch in die Hand nehmen
Die Auszeit, an der man unweigerlich nichts ändern kann, kann man mit Fortbildung füllen. Sei es nun ein Buch, ein Fachartikel den man noch liegen hat oder eine Diskussion, die man ständig verschiebt. Nutze die Zeit einfach um ein weiteres Kapitel zu lesen bzw. durchzuarbeiten.

6. Kundenbindung betreiben
Wann hast Du das letzte Mal bei deinen Kunden angerufen und gefragt, ob sie mit deiner Dienstleistung zufrieden sind? Wie laufen die Geschäfte? Wie sind sie mit deinem Produkt zufrieden? Hat sich mit der Webseite was verändert? Gab es Resonanzen? Neben dem netten Plausch ruft man sich auch wieder ins Gedächtnis. Es hinterlässt auch einen guten Eindruck. Aber Obacht! Erst sichergehen, dass der Gegenüber auch gerade Zeit hat. Sonst ist man Zeiträuber, dass geht nach hinten los.

Bevor jetzt jemand in völliger Verzweiflung ausartet, setze dich einfach in ein Kaffee und genieße den Tag / die Zeit. Es ist wichtig sich nicht in negative Schwingungen verfallen zu lassen. Das vermiest einem nicht nur den Tag sondern hindert auch den Denkprozess.
Und du so?

16 Responses

  1. Carsten

    Mich wundert es ja wirklich, dass die Denic innerhalb nur 2 Std. das Problem lösen konnte. Bin gespannt ob es an DNSsec lag.

    Antworten
  2. Holgi

    8) ich habe mir natürlich eine hosts Datei angefertigt mit allen wichtigen ip-Adressen :pfeif: irgendwann werden alle Internetnutzer deutschlands auf meinen kleinen PC zugreifen, ich werde für jeden Zugriff 1Cent verlangen und bald ein Millionär sein :bravo:

    naja…das ist alles nur geträumt…aber wer weiß… :ugly:

    :hurra:

    Antworten
  3. Heiko

    Schöne Aufzählung, nur leider war das mit den Mails auch nicht möglich, dafür haben meine Blumen im Büro mal wieder Wasser bekommen – vielleicht hilft es noch. 😀

    Antworten
  4. Dominik

    Mit einem DNS-Cache kann man schonmal ne Weile überbrücken und das ohne sich wie Holgi die Daten per Hand in die Hosts-Datei zu packen – wo sie sich nie wieder ändern – es sei denn man geht auch wieder per Hand dran. Und ob man immer daran denkt dass man das fix verdrahtet hat, wenn gerade mal ne Seite nicht geht die umgezogen ist ? Da haben schon Leute nach Fehlern gesucht die gar nicht da waren und erstaunlicher Weise ganz andere Fehler dabei entdeckt 🙂

    Antworten
  5. Rainer

    Eine schöne Liste hast Du da zusammengestellt.
    In der ersten halben Stunde habe ich gedacht, es sind nur ein paar Webserver abgesemmelt. Anschließend wollte ich bei meinen Internetprovider anrufen…villeicht hat der ja was falsch gemacht.

    Und dann habe ich auf Twitter die Hiobsbotschaft gelesen:
    die Denic hats verbockt 😯

    Das war schon ein ulkiger Tag.

    Gruß,
    Rainer

    Antworten
  6. J.C. Denton

    Das einfachste ist einfach einen Server wie den von OpnDNS, dem CCC oder Google mit vernünftigen Caches zu benutzen, dann erreicht man auch das was andere nicht mehr aufgelöst bekommen. Wem das jedoch zu umständlich ist, der kann auch mal ’ne Runde Daddeln. Wie wäre es mit einem alten Shooter ala Duke Nukem 3D, Quake 2 oder Doom I? 🙂

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Send this to friend