Aus der Kategorie „Never ever“ und „what the hack“ kommt die Tatsache, dass US-Präsident Barack Obama sich bei Reddit blicken lässt. Die Idee ist recht ungewöhnlich und ziemlich clever, das muss man seinem Beraterstab zusprechen.

Barack Obama auf Reddit
I am Barack Obama, President of the United States

Es dürften weltweit 100.000de gewesen sein, denen dieselbe Frage durch den Kopf geschossen ist, als in den vergangenen 10 Stunden reddit öffneten. Barack Obama hat dort einen Thread erstellt. Dieser allein sicherlich ungewöhnlich. Mit den 3 Worten „ask me anything“ setzt Obama dem ganzen Trouble sicherlich die Krone auf.

Reddit ist prädestiniert dafür, um eine solche Aktion durchzuführen. Nicht nur dass die Plattform weltweit populär ist, rein technisch können die interessantesten Fragen nach oben gerutscht werden. Dass Nerd und Geeks weltweit völlig aus dem Häuschen sind und Obama feiern, wird man im Wahlkampfteam sicherlich begrüßen.

Der Thread war sehr schnell verifiziert. Man fügte noch einige Beweise wie einen Tweet und ein Foto hinzu. Der Präsident aktualisierte seinen Beitrag noch zweimal, was für mich zu einem abschließenden Lacher führte, indem er schreibt: „By the way, if you want to know what I think about this whole reddit experience – NOT BAD!“

Obama - NOT BAD

Antworten auf die gestellten Fragen gibt es natürlich auch schon. Da bleibt mir nur zu sagen: Not Bad, Mr. President.

Kai Thrun
Autor

Hallo, ich bin Kai - der Autor dieses Blogs. Ich berate Unternehmen, damit sie sich in ihrer digitalen Kommunikation verbessern. Ich gebe mein Wissen im Rahmen von Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Als Social Media Experte kommentiere ich hier im Blog seit 10 Jahren Kampagnen, Reisen und persönliche Erlebnisse.

11 Kommentare

  1. Gesternabend schon darüber gestaunt. Ist es nicht absolut unfassbar, dass in den USA der Präsident bei Reddit (1111ELF!!1) ein Bürgerinterview gibt und sich in Deutschland die Regierung mit blödsinnigen Leistungsschutzrechten befasst?!

    Obama hat es doch schon gezeigt: Sei das Web, sei mit dem Web und gewinne deine verdammte Wahl. Bekomme ehrliches und direktes Feedback und keinen Meinungsforschungsscheiß serviert, setze dich damit auseinander und es funktioniert. Aber nein, hier schützen wir lieber die Milliarden (oder sind es nur noch Millionen) des Axel Springer Verlags…

    Deutschland ist wahrlich in vielen Dingen besser/angenehmer als die USA – aber im Bereich Web sind die uns nicht nur Lichtjahre vorraus, nein, Deutschland rennt bei der Aufholjagd auch noch in die falsche Richtung!

    • @Enrico: Wenn man schon beim Wettrennen nicht gewinnen kann/will, muss man sich etwas anderes einfallen lassen. Manche würden es mit einer Abkürzungen versuchen, andere rennen eben in die falsche Richtung um die Siegerehrung nicht hören zu müssen.

      • So viel Weitsicht, der Siegerehrung absichtlich zu entgehen, traue ich der Regierung und der Verlagslobby nicht zu.

Hinterlasse mir einen Kommentar