Varidesk: Im Stehen am gewöhnlichen Schreibtisch arbeiten

0

Der Aufenthalt am Schreibtisch ist nicht zwingend gesundheitsfördernd, dass ist sicherlich inzwischen bekannt. Es gibt unzählige Tipps im Internet, wie man sich richtig hinsetzt, welcher Stuhl es sein sollte und in welchem Winkel der Monitor steht. Generell ist die Gesundheit ein Thema, dessen wir uns in der Regel zu wenig widmen – gerade am Rechner.

Eine Möglichkeit dem sprichwörtlichen Tod im Sitzen zu entgehen, ist das Arbeiten im Stehen. Ich kenne Leute, die haben sich dann eigene Tische gebaut, Steharbeitsplätze entwickelt oder einen höhenverstellbaren Schreibtisch angeschafft. Das Problem an höhenverstellbaren Schreibtischen meiner Meinung nach der Preis. Mich hat es zumindest bisher davon abgehalten, mir einen höhenverstellbaren Tisch für Daheim anzuschaffen. Da ich durch die 2 Wohnsitze auch 2 Arbeitsplätze habe, habe ich unter der Woche einen Startup-zertifizierten IKEA-Tisch. Bei dem Tisch reduziert sich die Höhenverstellung auf die Tischbeine.

Ich habe mich häüfig gefragt, wie es ist, im Stehen am Rechner zu arbeiten. Glücklicherweise kam Varidesk auf mich zu und ermöglichte mir, dies mit einem Varidesk Pro 36 auszuprobieren. Ich war wirklich gespannt darauf, welche Erfahrung ich machen würde. Den ersten Schock bekam ich, als das gute Stück bei meinen Nachbarn einsammelte. 32 Kilogramm!

varidesk-4

Nachdem ich das Ungetüm aus dem Karton hatte, war mir noch nicht so recht klar, wieso es so schwer ist. Der Aha-Effekt kam, als ich den Varidesk das erste Mal nach oben klappte. Spätestens wenn 2 Monitore auf dem Varidesk stehen, bedarf es einem Ausgleichsgewicht, damit dir deine Technik nicht irgendwann ungewollt entgegenkommt. Der Varidesk Pro 36 kann bis zu 35 Pfund also rund 15,88kg tragen. Ich habe nur einen Monitor auf der Fläche, kann mich aber ganz entstpannt auflehnen, ohne Angst zu haben, dass irgendwas passiert. Um das Gewicht der Tragfähigkeit auszutesten, habe ich zusätzlich die vollen Flaschen einer Wasserkiste (6x 1,5l) auf dem Varidesk verteilt. Er hielt dem Test stand, ich würde guten Gewissens auch 2 Monitore abstellen.

varidesk-1

Gute, soldie Verarbeitung

Die Verarbeitung des Varidesk ist insgesamt solide, da habe ich nichts auszusetzen. Die Oberfläche ist etwas angeraut und erinnerte mich an mein erstes Everglide-Mauspad, was eine ähnliche Struktur aufwies. Die leicht angeraute Oberfläche erlaubt es einer Magic Maus, weiterhin ihren einwandfreien Dienst zu verrichten. Insgesamt muss ich nach etwa 6 Wochen des Testens sagen, dass ich die Oberfläche nicht störend empfinde. Ich hatte dies anfangs anders erwartet.

varidesk

Wie ist das nun mit dem Stehen?

Die große Frage ist natürlich, wie es am Tisch zu stehen oder wahlweise zu sitzen. Ich muss sagen: Ich möchte es nicht mehr missen. Es besteht kein Zweifel daran, dass ein Ortswechsel, oder auch das Gehen als Meetingform den Kopf anders stimuliert als es im Sitzen der Fall ist. Genau dies macht ihr euch gefühlt durch einen raschen Positionswechsel zu nutze. Die Wahrnehmung ist anders, gleichzeitig tut es nach längerem Sitzen gut, zu stehen, und nicht zwingend die Arbeit zu unterbrechen. Die Möglichkeit am Schreibtisch zu stehen oder zu sitzen möchte ich nicht nur ungern infrage stellen müssen, soweit ist meine Überzeugung fortgeschritten. Das Arbeiten in Photoshop mit dem Zeichentablet macht ebenso viel, viel mehr Spaß als im Sitzen.

varidesk-1

Der Varidesk ist stufenweise höhenverstellbar, was ich wichtig finde. Es bringt ja nichts, wenn man so’n Klapptisch hat, der aber 10cm zu hoch bzw. zu niedrig ist. Mit meiner Größe von 190cm habe ich den Varidesk Pro 36 nicht ganz ausgefahren beim Schreiben, allerdings voll beim Malen bzw. der Fotoretusche. Ich finde beide Position für mich am Angenehmsten.

varidesk-stehend-1

Das Stehen tut mir nicht nur physisch scheinbar ganz gut, sondern fördert auch meinen Kopf. Ich durchdenke Ideen anders, obwohl ich nicht um den Schreibtisch herumschleiche. Ich schreibe viele Ideen direkt mein Whiteboard, was direkt zu meiner rechten Seite an der Wand hängt. Daher ist der Varidesk eine gute Lösung ist, wenn du das Problem hast, am Schreibtisch stehend arbeiten zu wollen, ohne einen Tischwechsel vorzunehmen. Eine interessante Lösung, die ich mir auch in Agenturen und Start-Ups vorstellen kann, oder wo immer sich Arbeitsräume schnell und oder ständig verändern.

Die Software ist gut gemeint

Varidesk bewirbt noch eine App für alle gängigen Plattformen, welche über Umwege über die UK-Seite zu laden ist. Die Software selbst ist auf OSX als auch iOS aber nicht sonderlich nützlich. Die Software meldete sich in meinem Test auf beiden Systemen nicht, sofern die App nicht geöffnet war bzw. unter OSX sichtbar ist. Das macht von der User Experience natürlich keinen Sinn. Diesen Markel kann man abstellen, sodass die iOS-App z.B. Push-Nachrichten auf den Lockscreen schuppst, wenn die Zeit für das Stehen oder Sitzen vorüber ist.

Was mich an den App aber wirklich stört, dass mich niemand an die Hand nimmt, wie lange ich denn nun stehen oder sitzen soll? Was wäre denn für mich so der richtige Zeitraum dafür, dass hätte mich noch interessiert oder einen Verweise auf irgendeine Gesundheitsstudie, um mich mit dem Thema weiter auseinander zu setzen. Leider war dies nicht der Fall, daher lohnt sich die Installtion der Software meiner Meinung nach nicht.

Fazit

Unterm Strich kann ich den Varidesk Pro 36 guten Gewissens weiterempfehlen. Die Verarbeitung ist gut, die Materialien wirken nicht billig. Das Gerät verrichtet recht geräuschlos seinen Dienst, es quitscht und quert nichts. Es lässt sich auf die Körpergröße anpassen und macht nicht den Eindruck, als müsste ich Angst haben, dass irgendwann der Monitor kippt.

Für die mangelhafte Software gibt es einen Minuspunkt. Da habe ich vielleicht auch zu viel erwartet, aber wenn der Counter nicht mit dem Lockscreen (iOS 9) funktioniert, kann ich mir das schenken. Dies wäre aber durch ein Software-Update relativ fix behoben, selbiges gilt für OSX.

Ihr bekommt jedoch qualitatives Produkt für euer Geld bekommt. Sicherlich sind 400 Euro keine Investition, die man nebenbei trifft. Aber wenn ich mir überlege, ich stelle einen 27 Zoll iMac auf den Varidesk stelle, möchte ich nicht das Gefühl haben, beim Material wurde gespart.

Wie sieht das bei Euch aus? Wie habt ihr eure Sitzplatzsituation gelöst?

Hinweis: Der Varidesk kann nach dem Test bei mir verbleiben. Dies ist jedoch kein Bestandsteil für den Test gewesen.